25 Sep
2012
Posted in: Gartengestaltung
By    No Comments

Gestaltung für den Vorgarten

Der Vorgarten, er wird in den meisten Fällen unterschätzt. Aber er bestimmt den ersten Eindruck vom Haus und den Hausbewohnern. Es ist die Visitenkarte des Hauses. Der Vorgarten ist zwar privat, dennoch öffentlich. Passanten gehen vorbei und Sie selbst laufen jeden Tag durch ihn durch. Einen Vorgarten gestalten, sollte richtig durchdacht werden. Denn meist kann nicht jede Pflanze gepflanzt werden, da er meist nach Norden oder Osten ausgerichtet ist, denn die Süd-West-Seite ist meistens für die Terrasse reserviert. Desweiteren sollte man in Betracht ziehen, wie viel Arbeit investiert werden soll. Eine Rasenfläche mit einigen Blütenstauden sieht immer schön aus, möchte aber auch gepflegt werden und der Rasen muß zusätzlich gemäht werden. Es sollte überlegt werden, ob der Vorgarten einsehbar sein darf. Falls er es nicht sein soll, empfiehlt sich eine Hecke. Da gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten. Von Sträuchern über Thuja bis hin zum Kirschlorbeer. Ein Kiesgarten ist auch eine Möglichkeit seinen Vorgarten zu verschönern. In der Gestaltung zwar etwas aufwändig, aber in der Pflege sehr zeitsparend. Sie sollten bei der Gestaltung auch mit einbeziehen, ob der Vorgarten sich seinen Platz eventuell mit einem Carport, Mülltonnen, Fahrräder oder ähnliches teilen muß. Schön ist immer, den Vorgarten an den Stil des Hauses anzupassen. Aber letztendlich ist es reine Geschmacksache. Es besteht auch die Möglichkeit, den Vorgarten zu pflastern und mit einer Gartenbank für den Nachbarschaftsplausch und mit Kübelpflanzen zu verzieren. Es sollte aber ein fester Weg zum Haus führen, damit der Gang zum Haus, bei feuchten Bedingungen, nicht zur Rutschbahn wird und der schlammige Boden ins Haus getragen werden kann. Ist der Vorgarten nicht groß, sollte er nicht überladen werden, damit er nicht hektisch wirkt.

Eine weitere Variante ist ein mediterraner Vorgarten, mit Palmen, Bambus, Citrus- und / oder Olivenpflanzen und Bananenstauden. Falls Mülltonnen oder Carports versteckt werden sollen, begrünt man die Wände mit Kletterpflanzen wie Geißblatt, Blauregen oder Trompetenblume. Es sieht schöne aus und alles bei geringem Platzbedarf. Ein schöner und aufmerksamer Willkommensgruß sind Topfpflanzen auf dem Treppenabsatz oder vor der Eingangstür. Die haben zum Glück den Gartenzwergen den Rang abgelaufen.